Wer bin ich und was tue ich eigentlich?

Ich - Jahrgang 1974, männlich, kurzsichtig und ziemlich farbenblind - absolviere zur Zeit die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater am WIFI Wien und bin ehrenamtlich als Berater und Gruppenleiter beim Verein pro mente Wien tätig.

Dazu bringe ich aus meinem bisherigen Leben eine bunte Mischung an Erfahrungen als Musiker, Jurist, Unternehmer, Sohn, Bruder, Ehemann, Freund und selbst-reflektierender Mensch mit. 


Mein WEG

Bei meiner Arbeit als Berater/Coach verfolge ich einen humanistisch geprägten, nicht-direktiven Ansatz. Die wichtigsten Prinzipien dabei sind Authentizität, Empathie sowie die vorbehaltlose Akzeptanz meines Gegenübers.

Das bedeutet, dass ich nicht die Rolle des Besserwissers spiele, der oberg'scheite Ratschläge austeilt. Statt dessen ist es mein Bestreben für meine KlientInnen stets ein einfühlsamer Gesprächspartner auf Augenhöhe zu sein, der aufrichtiges Interesse ihnen und ihren Themen gegenüber zeigt und auf wertschätzende Art und Weise Hilfe zur Selbsthilfe leistet. 

Selbstportrait

Selbstportrait


WIR REDEN, ICH SCHWEIGE

Selbstverständlich unterliegen sämtliche mir im Rahmen meiner Tätigkeit anvertrauten Angelegenheiten der Verschwiegenheit!

 

Mag. Michael Tröstl

Lebens- und Sozialberater
in Ausbildung und unter Supervision

+43 (0)650 495 45 40
troestlich@gmail.com