Wer bin ich und was tue ich eigentlich?

Ich wurde im Jahr 1974 geboren - männlich, kurzsichtig und ziemlich farbenblind. Ein paar Jahrzehnte später habe ich dann mit der Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater begonnen, die ich seit 2017 am WIFI Wien absolviere.

Dazwischen habe ich eine bunte Mischung an Erfahrungen als Musiker, Jurist, Unternehmer, Sohn, Bruder, Ehemann, Freund und selbst-reflektierender Mensch gesammelt. Neben meiner Ausbildung bin ich noch ehrenamtlich als Berater und Gruppenleiter beim Verein pro mente Wien tätig.


Mein WEG

Bei meiner Tätigkeit als Berater verfolge ich einen personzentrierten Ansatz. Diese nicht-direktive Art der Beratung geht auf die herausragende Arbeit des amerikanischen Psychologen und Psychotherapeuten Carl R. Rogers zurück. Im Mittelpunkt steht dabei ein psychologischer Kontakt, bei dem BeraterInnen ihren KlientInnen authentisch, empathisch und mit bedingungsfreier Wertschätzung begegnen. Dadurch wird die jedem Menschen innewohnende Tendenz (und Kompetenz) zur Weiterentwicklung gefördert und Veränderung ermöglicht.

Das bedeutet auf gut wienerisch, dass Sie von mir keine oberg'scheiten Ratschläge erwarten sollten. Der beste Experte für Ihr Leben sind Sie nämlich immer selbst, auch wenn es sich vielleicht im Moment gerade nicht so anfühlen mag. Meine Rolle besteht darin, Ihnen als interessierter und einfühlsamer Gesprächspartner auf Augenhöhe gegenüber zu treten und Sie bei der Suche nach Antworten zu unterstützen. Gemeinsam gehen wir Ihren Fragen auf den Grund und helfen Ihnen dabei herauszufinden, worum genau es geht und wie Sie damit umgehen können.

Selbstportrait

Selbstportrait


WIR REDEN, ICH SCHWEIGE

Selbstverständlich unterliegen sämtliche mir im Rahmen meiner Tätigkeit anvertrauten Angelegenheiten der Verschwiegenheit!

 

Mag. Michael Tröstl

Lebens- und Sozialberater
in Ausbildung und unter Supervision

+43 (0)650 495 45 40
troestlich@gmail.com